Blog kostenlos erstellen

Wenn du dich dafür interessierst, einen Blog kostenlos zu erstellen, solltest du dir zunächst darüber im klaren sein, warum du einen Blog erstellen willst.

Ein gratis Blog ist zwar insofern gut, als er deine Finanzen schont, kann sich im Nachhinein aber schnell als Unvorteilhaft herausstellen. Daher findest du hier einige Nachteile die du wissen solltest, bevor du einen kostenlosen Blog erstellst:

  • Themes: Hier bist du eingeschränkt, du kannst nicht viele Änderungen machen
  • Domain: Die Domain und die Website gehören dir nicht. Du bist quasi Mieter, aber nicht Eigentümer.
  • Plugins: Du kannst viele Plugins nicht verwenden – dies schränkt dich sehr ein
  • Einnahmen: Die Möglichkeit Geld zu verdienen ist begrenzt. In vielen Fällen kannst du keine Affiliate-Links oder Anzeigen schalten.
  • Werbung: Viele Anbieter von kostenlosen Blogs schalten Anzeigen auf deiner Seite. Willst du diese entfernen, fällt eine Gebühr an.
  • Blog-Umzug: Willst du mit deinem Blog auf eine neue Domain umziehen, kann das sehr knifflig werden. Ein schlecht ausgeführter Umzug kann dein Google-Ranking ruinieren.

Aus diesen Gründen würde ich dir nur dann empfehlen einen Blog kostenlos zu erstellen, wenn du:

  • dir noch nicht wirklich sicher bist, ob Bloggen etwas für dich ist
  • du es einfach nur einmal probieren möchtest
  • nur sehr unregelmäßig Beiträge posten willst
  • und keine finanziellen Erwartungen hast.

Wenn du deinen eigenen Blog betreiben willst, biete ich dir ein komplettes Tutorial, das zeigt wie du in nur 10 Minuten einen Blog erstellen kannst:

Wie erstelle ich einen blog in 10 Minuten – TUTORIAL

Eine Vielzahl von Anbietern ermöglicht dir, einen Blog kostenlos zu erstellen. Ich möchte dir die beiden beliebtesten und besten Big Player im kostenlosen Bloghosting vorstellen:

• Kostenlosen Blogspot Blog erstellen
Kostenlosen WordPress Blog erstellen